Vereinigtes Königreich

Wenn man an das Vereinigte Königreich denkt, kommen einem sofort schlechtes Wetter und die sogenannte „Tea Time“ in den Sinn. Aber es hat mehr zu bieten als nur das und beeindruckt mit seinen wunderschönen Landschaften und Sehenswürdigkeiten.

Das Vereinigte Königreich setzt sich zusammen aus den Ländern England, Wales, Schottland und Nordirland. Es zeichnet sich durch seine abwechslungsreiche Facettenlandschaft und historischen Sehenswürdigkeiten aus. Die Geschichte des Vereinigten Königreiches ist mit vielen Geschehnissen geprägt und ist heute interessanter denn je. Doch viele Touristen zieht es nicht nur aus geschichtlichen Interessen in diese Länder, sondern auch wegen der einzigartigen felsigen Küstenstreifen, den unendlichen Hoch- und Tiefebenen sowie die vielen schottischen Inseln.
Den größten Teil des Vereinigten Königreiches nimmt England ein. Dieses wiederum Teil sich in neun unverwechselbare Regionen, wobei eine schöner ist als die andere. Ostengland zum Beispiel ist charakterisiert von seiner ländlichen Atmosphäre und seinen bewahrten Traditionen. Zu den schönsten Attraktionen zählen die Seebäder Adleburgh und Great Yarmouth. Norwestengland ist eher berühmt für Museen, Herrenhäuser und Vergnügungsparks am Meer. Birmingham und Shakespeare sind die Begriffe, die man mit dem Herz England verbindet. Hier kann man eine kulturelle Vielfalt und das pulsierende Leben kennenlernen. Südostengland hingegen beeindruckt mit seinen eleganten Seebädern und idyllischen Parks und Gärten. Auch Stonehenge ist hier zu finden. Die Küstenlandschaften Cornwall und malerische Küstendörfer sind das Sinnbild für Südwestengland. Wenn man aber von all den verschiedenen Vorzügen der jeweiligen Gebiete eine Mischung haben möchte, dann ist man in Yorkshire genau richtig. Für alle, die gerne in der Natur unterwegs sind, bietet das Königreich wunderschöne Landschaften Möglichkeiten dieses umzusetzen. Für Menschen, die eher den Trubel in den Städten genießen, werden an zahlreichen Städten wie Leeds mit Boutiquen und fantastischen Restaurants nicht vorbei kommen. Aber auch die Historiker kommen nicht zu kurz, denn Yorkshire hat so viele Möglichkeiten, der Geschichte und Kultur von England nachzugehen.
Das zweitgrößte Land neben England ist Schottland. Wenn man keine Vorstellung hat, was man dort alles unternehmen kann, wird überrascht sein. Schottland bietet unendlich weite Landschaften, faszinierende Burgruinen und natürlich uralte Traditionen. Segel– und Surf-Fans werden an den schottischen Küsten das reinste Vergnügen haben. Doch auch für Touristen, die eher das Wasser meiden, gibt es genug Angebote, die sie für ihre Urlaubsgestaltung nutzen können. Wer Schottland entdecken möchte, der kann zum Beispiel wandern. Interessant hierbei werden die verschiedenen und weiten Landschaften oder zum Beispiel berühmt berüchtigte Ort wie Loch Ness für alle Naturliebhaber. Jedoch sollte man bei jedem Wanderausflug gut ausgerüstet sein, denn das Wetter in Schottland ist sehr wechselhaft.
Wales und Nordirland sind die kleinen Teile des Vereinigten Königreiches. Sie stehen aber England und Schottland mit ihren prächtigen Landschaften und den interessanten Sehenswürdigkeiten in nichts nach. Doch um das alles selbst zu sehen und mitzuerleben, muss man das alles einfach selbst mit eigenen Augen gesehen haben. Eine Reise in das Vereinigte Königreich lohnt sich auf jeden Fall.

Eine gute Möglichkeit ist ein Sprachkurs in England. Man verbessert seine Sprachkenntnisse, lebt bei Einheimischen und “lebt” tatsächlich dort.